Frontfassade

Von außen besticht das Mendelssohn-Palais durch seine neo-klassizistische Frontfassade. Der auf der rechten Seite der Fassade gelegene Eingang diente früher als Durchfahrt zum sogenannten Goldzimmer für die Kutschen. In der Straße sticht das Gebäude heute mit seiner historischen Anmutung hervor.

Besonderheiten

  • • Stuckfassade aus Cudowaer Sandstein
  • • Schwere Holzeingangstür mit Oberlicht, elektrisch betätigt
    • Kräftiges Konsolgesims
  • • Teilweise Kastenfenster aus Holz mit alten Jugendstilbeschlägen